Kommunikation mit dem inneren Kind


 

"Das innere Kind" ist eine Metapher für den Anteil in uns, der alle Erlebnisse und Erfahrungen speichert, die wir als Kind gemacht haben. Kinder reflektieren noch nicht und so kann es sehr schnell passieren, dass ein Kind Informationen verknüpft, die nicht zusammen gehören. Als Erwachsene können wir verstehen, dass beispielsweise Verallgemeinerungen nicht haltbar sind.

 

Trotzdem prägen diese Erfahrungen und daraus resultierende Glaubenssätze unser Handeln im Alltag, oft auch völlig ungewollt und für uns selbst überraschend.

 

 

Wenn wir in dieser meditativen Arbeit mit dem inneren Kind in Kontakt gehen, können wir erkennen, wo wir noch Trost benötigen für schmerzhafte Erfahrungen oder diese einfach  wahrgenommen und gesehen werden wollen. Diese Akzeptanz und das folgende liebevolle Annehmen sind die Basis, damit sich unser Verhalten im Alltag verändern kann.

 

Die Seele darf heilen. Daraus entwickelt sich eine stabilere Basis mit starkem Selbstwertgefühl und positiver Selbstwertschätzung. Wenn sie sich in der folgenden Zeit beobachten, werden Sie deutlich merken, dass Sie im zwischenmenschlichen Kontakt eine andere Präsenz entwickeln und für Ihre Anliegen viel besser eintreten können. Ein stabiles und gutes Gefühl stellt sich ein.

 

Zu diesem vertrauensvollen Erlebnis lade ich Sie herzlich ein.