Details zur Matrix-2-Point-Anwendung


Matrix-2-Point – Quantenheilung

 

Wie wir uns selbst im Weg stehen

Wie oft kommt es vor, dass wir ein Unwohlsein in einer Situation verspüren, eine Unstimmigkeit und darauf nicht achten oder zumindest nicht darauf reagieren? Oder wir handeln nicht, weil wir keine Möglichkeiten und Wege zur Lösung sehen oder aus Angst vor unabsehbaren Konsequenzen?

 

So sammelt sich über Jahre Vieles an krankmachenden Informationen im Körper und im Energiefeld eines Menschen an. Die meisten Krankheiten haben ihre Ursache in so einer seelischen Blockade, die nicht erkannt wurde und nun in Form einer körperlichen Störung auf sich aufmerksam macht. Die Schulmedizin versucht dann auf körperlicher Ebene Heilung dieser körperlich sichtbaren Beschwerden zu erzielen.

 

Da die Ursachen seelischer Art nicht mit behandelt werden, kann oft keine Gesundung auf Dauer erreicht werden oder das Symptombild ändert sich. Genau hier setzt Matrix-2-Point an und bringt neue Impulse zur Heilung für den Organismus. Diese Behandlung ist sehr erfolgreich und kann je nach Situation eine schulmedizinische oder heilpraktische Behandlung auch sehr gut unterstützen. Oft geht die Bearbeitung einer misslichen Situation sehr viel schneller, wenn man auf mehreren Ebenen ansetzt. Diese Heilweisen ergänzen sich also sehr gut, wie in vielen Ländern Europas und in den USA schon lange bekannt ist. Hier hat sich die Zusammenarbeit zwischen Heiler, Arzt und Heilpraktiker sehr bewährt.

 

Was ist „die Matrix“? Warum „2-Point“?

„Die Matrix“ oder auch schlicht „das Feld“ – in der Quantenphysik „morphogenetisches Feld“ genannt – enthält alle Informationen, die unsere Realität bestimmen wie Emotionen, Erlebnisse aus der Vergangenheit aber auch Glaubenssätze und Suggestionen, unsere Wünsche und Gedanken sowie Informationen über unseren physischen Körper. Über unsere Felder sind wir auf der Quantenebene * alle miteinander verbunden und stehen im Informationsaustausch. Und hier setzt Matrix an und bewirkt Energiefluss durch die Verbindung zweier Punkte – meist einer am Körper und ein zweiter Punkt im Feld – mittels Intention und Bewusstsein des Behandlers. So entsteht Veränderung im Feld des Klienten und somit auch eine neue Realität, die neue Möglichkeiten zulässt und vorhandene Potentiale freisetzt.

Diese erzielte feinstoffliche, energetische Veränderung kann nach einer Matrix-2-Point-Behandlung z.B. über Aurabilder sichtbar gemacht werden.

 

 

Doch wie funktioniert Matrix-2-Point denn nun?

Bei der Anwendung von Matrix-2-Point im Krankheitsfall entsteht eine energetische Verbindung zwischen gesunder und kranker Zelle, die einen Informationsabgleich oder –austausch ermöglicht. Die kranke Zelle wird so wieder mit gesunden, positiven Informationen versorgt und kann sich regenerieren. Die gesunde Resonanzzelle kann sich dabei an einer anderen Stelle am Körper befinden oder aber in der Aura. In der innersten Auraschicht, dem ätherischen Körper, sind ja als „Blaupause“ oder Kopie alle gesunden Informationen gespeichert.

 

Sobald neue Energie in dieser Verbindung fließt, entsteht „die Welle“ und kann von empfindsamen Menschen auch deutlich gespürt werden. Symbolisiert wird sie in der Behandlung durch eine energie-schiebende Handbewegung der rechten Hand des Behandlers aus dem Aurafeld auf bestimmte Punkte am Körper orientiert z. B. Solarplexus, während die linke Hand des Behandlers zu einem Punkt am Körper des Klienten Kontakt hält.

 

Bei einer Matrix-2-Point-Behandlung wird die Energie also gezielt auf ein Anliegen gelenkt, an das der Klient während der Behandlung denkt und sich reinfühlt. Das Thema muss dem Behandler nicht unbedingt benannt werden.

Dennoch sucht sich die Energie in gewisser Weise selbst ihren Weg. So kann es sein, dass sich erst kleinere Rand-Themen auflösen und danach erst das Kernthema in Auflösung geht, weil sich der Organismus dann darauf konzentrieren kann und mehr freie Energie zur Verfügung steht.

 

Häufig ist eine Behandlung ausreichend, wenn der Organismus sozusagen nur auf diesen „feinstofflichen Anstupser“ gewartet hat. Immer wieder stehen aber auch mehrere Themen miteinander in Verknüpfung und müssen nacheinander aufgelöst werden z.B. ein Wertschätzungsthema und ein Partnerschaftsthema.

 

Bei manchen Anliegen muss daher noch einmal nachgesetzt werden. Manchmal ist dies auch notwendig um einen nachhaltigen Erfolg zu erzielen. Generell gilt auch hier: Je länger eine Krankheit oder eine ungünstige Lebenssituation schon bestehen, um so länger dauert in der Regel auch die grundlegende Transformation und positive Veränderung. Allerdings sind meist schon schnell positive Ansätze zu beobachten.

 

Wie kommt es dazu?

Oft liegen die Ursachen im alltäglichen Leben aber dies muss nicht so sein. Viele Verhaltensmuster sind „Mitbringsel“ aus früheren Leben und stehen nun zur Bearbeitung an. Auch hier setzt Matrix-2-Point an und schafft Verbindungen um z.B. negative Verbindungen und Verstrickungen oder hinderliche Glaubenssätze aufzulösen und hilfreiche Informationen fließen zu lassen.

 

Gerade bei unerfüllten Wünschen oder zwischenmenschlichen Problemen ist es sehr wichtig, negative Glaubenssätze und Suggestionen zu transformieren, sodass neue Gedanken entstehen können und die innere Lebenshaltung in Veränderung geht. „Aus Gedanken werden Worte, aus Worten werden Taten.“ So findet die Auflösung von negativen Lebenssituationen statt.

 

Auf dieser Basis bietet Matrix-2-Point noch weitere interessante Möglichkeiten. Wünsche erfüllen oder Potentiale endlich leben und Ziele realisieren – auch hier ist Matrix-2-Point effektiv in der Unterstützung einsetzbar.  Denn eigentlich stehen wir uns ja immer selbst im Weg und werfen uns selbst die Steine in den Weg - und nicht andere Menschen. Veränderung kann daher auch nur bei uns selbst beginnen. Der Versuch einen anderen Menschen zu ändern scheitert regelmäßig kläglich, wenn dieser nicht selbst eine Veränderung anstrebt.

 

Fazit

Also ist es einfach sinnvoll, bei sich selbst anzufangen und das eigene Umdenken in die Wege zu leiten. Das ebnet neue Wege und schafft neue Möglichkeiten. „Wenn das bisherige Verhalten nicht zum gewünschten Ergebnis geführt hat, ist es nun an der Zeit Neues auszuprobieren.“

 

* Wie Max Planck schon feststellte: Jede Materie besteht aus Licht und Energie.

Max Planck entdeckte auch, dass Energie von einem Körper nicht kontinuierlich, sondern in Sprüngen abgegeben wird, in „Paketen“, den sogenannten „Quanten“.

 


"Geduld ist das Vertrauen, dass alles kommt, wenn die Zeit dafür reif ist."

(Andreas Tänzer)