Buchempfehlungen


Ihnen dieses Buch zu empfehlen, ist mir ein sehr wichtiges persönliches und heilerisches Anliegen.

 

Dieser Spiegel-Bestseller ist tatsächlich ein wunderbarer Helfer zur Selbstreflexion und somit zur Lösung (fast) aller Probleme.

 

Viele Aha-Effekte beim Erkennen eigener Grundbedürfnisse, Verhaltensmuster und Glaubenssätze begeisterten mich spontan und von Anfang an. Die Autorin arbeitet in ihrer Problemlösestrategie mit der Metapher „Schattenkind“, welche negative Glaubenssätze und daraus resultierende schmerzhafte Gefühle sowie notwendige „Schutz“-Strategien symbolisiert. Das Buch bietet einen sehr konkreten, praktischen Leitfaden mit vielen Beispielen um diesen Teil des „Inneren Kindes“ in uns kennen- und verstehen zu lernen und um daraus das „Sonnenkind“ mit seinen positiven „Schatz“-Strategien zu entwickeln.

 

Durch die verwendete Alltagssprache liest es sich flüssig und nimmt den Leser in die nachvollziehbare, interessante, psycho-logische Gedankenwelt einer zielorientierten, erfahrenen Psychologin mit. Sie unterscheidet sich wohltuend von anderen Autoren zum Thema, denn es geht nicht um Schuldzuweisungen sondern um sachliche Erklärungen und Anregungen und darum, sein eigenes Verhalten zu erkennen, zu verstehen, zu würdigen und anschließend positiv zu verändern.

 

Ein Buch, das man gerne immer wieder mit Freude zur Hand nimmt um nochmal nachzulesen und das es sehr leicht und angenehm macht, sich mit seinen Problemen effektiv und lösungsorientiert zu befassen. Dieses Buch kann ich wirklich jedem unbedingt und mit bestem Gewissen empfehlen.

 

Zur Ergänzung gibt es ein tolles DIN A4-Arbeitsbuch mit Zusammenfassungen, vertiefenden Übungen und anregenden Fragen zum praktischen Arbeiten.

 

Die Vorlagen zum Download gibt es hier: Amazon (Das innere Kind in dir muss Heimat finden)

 

Die begleitenden und sehr empfehlenswerten Meditationen finden Sie auf der Homepage des Verlages: Kailash - Random House

 


 

 

Vera F. Birkenbihl mit dem Vortrag "Humor in unserem Leben"

 

Sind wir Opfer oder "Täter"?


 

 

Auch dieses Buch ist sehr spannend und nicht nur für Männer interessant!

 

Die männliche Seele ist ein unbekanntes Land - nicht nur für Frauen, sondern oft auch für die Männer selbst. Sie verdrängen, rationalisieren, flüchten sich in Arbeit oder Einsamkeit - um nicht mit den eigenen Gefühlen konfrontiert zu werden. Wie entsteht die männliche Gefühlsabwehr und wie kann sie überwunden werden? Humorvoll und mit Hilfe vieler Fallbeispiele ermutigt der Psychotherapeut Björn Süffle Männer dazu, den verlorenen Zugang zur eigenen Innenwelt wieder herzustellen.

Überraschende Einsichten - pointiert, anschaulich und witzig geschrieben.